Drucken

Abklärung und Beratung

Die Durchführung einer Bedarfsabklärung ist gesetzlich vorgeschrieben und wird bei Pflegeleistungen von der Krankenkasse übernommen. Sie bildet die Voraussetzung zur Leistungserbringung, sowohl in der Pflege, als auch in der Haushilfe.
Bevor die Spitex die Pflege und Betreuung einer Person übernimmt, klärt darum eine Fachperson in einer oder mehreren Besprechung(en) zuhause (oder im Spital) nach fachlichen Kriterien den genauen Bedarf an Pflege- und/oder Hilfsleistungen ab. (welche Dienstleistungen wann und wie häufig notwendig sind).
Ausserdem ist immer eine ärztliche Spitex-Verordnung notwendig (bei pflegerischen und auch bei hauswirtschaftlichen Dienstleistungen).
Die Abklärung (mittels RAI-HC) wird schriftlich festgehalten und in regelmässigem Turnus oder wenn erforderlich aktualisiert.

Wir arbeiten eng mit Ihrem Hausarzt/Ihrer Hausärztin und Ihren Bezugspersonen zusammen, sowohl bei der Abklärung des Bedarfs als auch bei der Ausübung der Dienstleistung.
Die Beratung und Anleitung der Klienten und deren Bezugspersonen (z.B. in Krisensituationen) gehören ebenso in diesen Bereich wie die Koordination der Zusammenarbeit mit anderen Diensten und die Gesundheitsförderung.

Bestens ausgebildetes und ständig weitergebildetes Personal übernimmt verschiedene Aufgaben für kurz- und langfristige Einsätze.